Therapieausbildung

Therapeut/Psychotherapeut wird man durch eine drei- bis fünfjährige Ausbildung und die Erlangung einer staatlichen Approbation zur Ausübung des Heilberufes des Psychotherapeuten. Voraussetzung für eine Therapieausbildung/ Psychotherapieausbildung mit dem Ziel einer Approbation für Psychotherapie mit erwachsenen Patienten ist ein universitärer oder gleichwertiger Hochschulabschluss in Medizin oder in Psychologie mit dem Schwerpunkt klinische Psychologie. Neben entsprechend qualifizierten Psychologen und Medizinern können Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter sowie Heilpädagogen mit einem universitären Diplom oder einem entsprechenden Masterabschluss mit entsprechendem Schwerpunkt nach einer 3- bis 5-jährigen Weiterbildung die Approbation als Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut erlangen. Die Approbation zum Psychotherapeuten kann nach Ablegung des erforderlichen Staatsexamens bei der zuständigen Bezirksregierung/Behörde beantragt werden. Neben einem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung zum Psychotherapeuten müssen dafür weitere Voraussetzungen erfüllt werden, z.B. eigene geistige Gesundheit, keine Vorstrafen. Das Michael-Balint-Institut Hamburg (MBI) bietet insbesondere für Ärzte und Psychologen (Diplom o. Master) sowie für Pädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter sowie Heilpädagogen mit einem universitären Diplom oder einem entsprechenden Masterabschluss mit entsprechendem Schwerpunkt Ausbildung- und Weiterbildung in Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie an sowie Diagnostik, Beratung und Vermittlung in geeignete psychotherapeutische Behandlung für hilfesuchende Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Zur Startseite: Michael-Balint-Institut

 

Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie AKG im MBI