Psychotherapeut

Gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung für den Durchführenden einer Psychotherapie; wird nach einer Aus- und Weiterbildung je nach Spezialisierung nur an Ärzte, Diplom-/Master-Psychologen sowie Diplom-/Master-Sozialpädagogen und -Pädagogen vergeben. Die Regelung beruht auf dem 1999 in Kraft getretenen Psychotherapeutengesetz (Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten – PsychThG). Das Psychotherapeutengesetz schränkt das Recht auf Ausübung der heilkundlichen Psychotherapie auf bestimmte Berufsgruppen mit entsprechender Qualifikation ein. Die heilkundliche Psychotherapie bei Erwachsenen darf nur von Fachärzten und Psychologischen Psychotherapeuten ausgeübt werden, die heilkundliche Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen (als Jugendliche zählen Menschen unter 21 Jahren) nur von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Diese Berufsbezeichnungen sind durch das Psychotherapeutengesetz geschützt. Voraussetzung für die Berufsausübung ist die Approbation.

Zur Startseite: Michael-Balint-Institut

 

Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie AKG im MBI