Psychologe/Diplom-Psychologe Zusatzausbildung Psychotherapie Hamburg

Der Arbeitskreis für Psychotherapie e. V. (AfP) ist im Rahmen des Michael-Balint-Instituts in Hamburg für psychotherapeutische Ausbildung und Weiterbildung geeigneter Bewerber aus dem Kreis von Diplom-Psychologen zuständig. Grundlage für die gesamte Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten ist das Psychotherapeutengesetz. Ziel dieser Ausbildung zum/r Psychologischen Psychotherapeuten/Psychologischen Psychotherapeutin* ist es, Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, um tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bei Erwachsenen mit psychischen und psychosomatischen Störungen selbstständig durchführen zu können. Eingangsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom-Psychologe oder mit entsprechendem Masterabschluss. Die formalen Nachweise sind durch Vorlage der entsprechenden Urkunden zu führen. Neben den formalen Voraussetzungen muss eine persönliche Eignung gegeben sein. Diese wird in einem besonderen Auswahlverfahren geklärt. Die Selbsterfahrung im Rahmen der Ausbildung ist unabdingbare Grundlage für die Arbeit als tiefenpsychologisch fundiert arbeitender Psychologischer Psychotherapeut und definiert den Beginn der Ausbildung. Die Ausbildung erfolgt berufsbegleitend und dauert i.d.R. mindestens 5 Studienjahre. Sie gliedert sich in die Lehrtherapie/Selbsterfahrung, Praktika in bestimmten Kliniken, die theoretische Ausbildung und die praktische Ausbildung unter Supervision.

Zur Startseite: Michael-Balint-Institut

 

Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie AKG im MBI